navigation
Gärten und Parks

Gärten Schloss Wildegg

Die lange Geschichte des Schlosses Wildegg widerspiegelt sich in der gut erhaltenen, vielfältigen Anlage mit den verschiedenen Gebäuden, Garten- und Parkanlagen. Im sorgfältig restaurierten «Neugarten» lässt sich die für das 18. Jh. typische Verbindung von Lust- und Nutzgarten nachempfinden. Breite, repräsentative Wege, in Form geschnittene Eibenkegel und Blumenbeete bilden einen reizvollen Kontrast zu den Gemüsebeeten.

Dank der Zusammenarbeit mit Pro Specie Rara wird die damalige Vielfalt an Gemüse-, Beeren- und Kräutersorten wieder kultiviert. Gestreifte Tomaten, Etagenzwiebeln oder Zuckerwurzeln lassen sich nicht nur bewundern, sondern auf dem jährlich Anfang Mai stattfindenden Setzlingsmarkt auch für den eigenen Garten erwerben.

Baujahr: 1242, 18.-21.Jh.

Architektur: Restaurierung Neugarten: Stöckli, Kienast & Koeppel/SKK, Pro Specie Rara
Adresse
Effingerweg 5, 5103 Wildegg
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit