navigation
Bäder

Piscine de la Fleur-de-Lys Prilly

NORMIERTE KUBEN MIT AUSSICHT
An leichter Hanglage breitet sich vor dem Freibad der Vorortsgemeinde im Westen von Lausanne ein herrliches Panorama auf die Alpen und den Genfersee aus. Doch nicht nur die Lage des Bades ist bemerkenswert: Genauso anregend zeigt sich das Bebauungskonzept mit vorfabrizierten Betonmodulen, die sich ineinander verschachtelt in das bewegte Terrain einfügen. Diese normierten Kästen mit zentralen Oblichtkuppeln stehen dichtgedrängt in Gruppen im oberen Teil der stimmig arrangierten Anlage, während das darunterliegende Gelände mit seinem lockeren
Baumbestand für die Liegebereiche und die grosszügig bemessenen Schwimmanlagen samt 50-Meter-Becken und Sprungturm reserviert ist.

Baujahr: 1968-69

Architektur: Mario Bevilacqua, Jean-Daniel Urech, Hansjörg Zentner
Adresse
Sentier de la Fleur-de-Lys 2, 1008 Prilly
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit