navigation
Baukultur entdecken

Richtstrahlantennenturm Ulmizberg

In ein Fachwerkgerüst aus Cor-Ten-Stahl fügte man die Installationscontainer und Parabolantennen ein. Das Betriebsgebäude am Boden besitzt eine Profilblechhülle, die vom berühmten französischen Konstrukteur Jean Prouvé entwickelt wurde. Darüber hinweg gelangt man auf einem Gitterrost-Steg zur Wendeltreppe, die auf eine schwindelerregende Aussichtsplattform auf halber Höhe führt. Der Turm ist eines der wenigen technischen Bauwerke der Schweiz, die das Thema der Megastrukturen um 1970 umsetzten. Ölplattformen und Raketenabschussrampen waren Vorbilder.

Baujahr: 1972-74

Architektur: ARB, Bern; Fassadenkonzept: Jean Prouvé, Paris
Adresse
Ulmizbergstrasse 81, 3098 Köniz
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit