navigation
Bauten der 50er Jahre

Zentral- und Hochschulbibliothek

Fein gegliedert, zurückhaltend ornamentiert und repräsentativ so ist der Architekturstil, der nach der Landi 1939 bei öffentlichen Bauten Verbreitung fand. In diesem Stil zeigt sich auch die bescheiden und trotzdem selbstbewusst ins Quartier eingefügte Zentralbibliothek, das wichtigste Werk des Architekten Otto Dreyer (18971972).

Von einer Parkanlage führt der Eingang in den Katalogsaal und weiter in den rechtwinklig dazu angelegten Lesesaal. Die beiden sorgfältig gestalteten Räume öffnen sich zu einem Innenhof. Den westlichen Abschluss zur Hirschmattstrasse bildet der geschlossene Block des Büchermagazins, dessen Betonskelett mit gitterartigen Betonelementen ausgefacht ist das Material Beton wurde sowohl konstruktiv als auch dekorativ eingesetzt. Das Gebäude wird in den nächsten Jahren saniert und das Büchermagazin umgenutzt.

Baujahr: 1951

Architektur: Otto Dreyer, Luzern
Adresse
Sempacherstrasse 10, 6002 Luzern
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit