navigation
Bäder

Strandbad Küsnacht

NEUES BAUEN IN DER VORORTSGEMEINDE
Zwischen den Villen mit Seeanstoss lassen sich am rechten Zürichseeufer immer wieder kleinere und grössere Freibäder finden, die den unbeschreiblich teuren Grund und Boden der Öffentlichkeit zugänglich machen. Unter ihnen sticht das Strandbad im noblen Zürcher Vorort Küsnacht besonders hervor, das die bekannten Zürcher Architekten Steger und Egender 1930 im schlichten Stil des Neuen Bauens realisiert haben. Das L-förmige Gebäude umfasst einen Garderobentrakt, der als visuelle und akustische Barriere gegen die vielbefahrene Seestrasse dient, sowie einen abgewinkelten Flügel, dessen teilweise gedeckte Terrasse mit einem Kiosk ein herrliches Seepanorama freigibt. Dazwischen breitet sich die auf zwei Niveaus angelegte grosszügige Liegewiese mit vorgelagertem Sandstrand aus. Den flachen Teil des Ufers überbrückt ein Steg, an dessen Ende ein Sprungbrett steht. Übrigens: Wer eher die Intimität einer überschaubaren Anlage sucht, findet im Kusenbad Küsnacht (bei Seestr. 72) eine ebenfalls hübsche Alternative.

Baujahr: 1930

Architektur: Adolf Steger und Karl Egender
Adresse
Seestrasse 246, 8700 Küsnacht
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit