navigation
Bauten der 50er Jahre

Kunsthaus

Zwei unterschiedlich grosse Ausstellungstrakte sind L-förmig über eine verglaste Eingangshalle miteinander verbunden. Die in den beiden Flügeln untergebrachten Säle sind manchmal von oben, manchmal von der Seite belichtet, damit sie ideale Voraussetzungen für verschiedene Ausstellungen bieten.

Das Kunsthaus beschränkt sich auf die Materialien Backstein, Beton und Glas. Es verbindet traditionelle Elemente, wie das Satteldach, mit neuzeitlich schlichten, geometrisch klaren Baukörpern. Dies entspricht ganz der Architekturauffassung Hans Leuzingers (18871971), der pragmatisch an die regionale Bautradition anknüpfte ohne die Errungenschaften des Neuen Bauens zu verneinen.

Baujahr: 1951-52

Architektur: Hans Leuzinger, Zürich/Glarus, mit Daniel Aebli, Glarus
Adresse
Im Volksgarten, 8750 Glarus
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit