navigation
Verkehrsmittel

Dampfschiffe Blümlisalp und Lötschberg

Die Schifffahrt auf Thuner- (Blümlisalp) und Brienzersee (Lötschberg) ist etwas ganz Spezielles. Einerseits sind da zwei Raddampfer, dynamisch und schwerfällig zugleich, was sich in Kurven durch eine beachtliche aber ungefährliche Seitenneigung (Krängung) manifestiert. Dabei ist es nicht selbstverständlich, dass das DS Blümlisalp überhaupt noch fährt. 1971 wurde sie nämlich im Kanderdelta abgestellt und konnte nur dank des entschiedenen Handelns von Interessenverbänden gerettet werden. Nach den beiden Renovationen 1992 und 2006 erscheint sie wieder in ursprungsnaher Form.

Andererseits ist da Interlaken, die Stadt zwischen den Seen. Die Schiffe müssen durch einen Kanal zu ihrem jeweiligen Hafen gelangen. Und da in Interlaken-West kein Wendemanöver möglich ist, muss die Blümlisalp fast drei Kilometer rückwärts fahren, bevor sie sich im Thunersee wieder in normaler Richtung bewegen kann.

Baujahr: 1906, 1914
Adresse
Seestrasse, 3600 Thun
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit