navigation
Baukultur entdecken

Ausbildungszentrum Löwenberg

Das Gut Löwenberg liegt 2 km nordöstlich von Murten in einem englischen Park mit artenreichem Baum­bestand. Das Schloss aus dem 16. Jahrhundert wurde später zum romantischen Landsitz ausgebaut. Dazu gehören zwei Scheunen, Trotte, Ofenhaus, «Stöckli», Ermitage, Mühle und Lehenhäuser. Die SBB kaufte das Gut 1973, um es zum Ausbildungszentrum auszubauen.

Um die restaurierten Altbauten nicht zu stören, sind der neue Schulungstrakt und die Mensa flach und in den Hang eingelassen. Sie bestehen aus dem von Fritz Haller entwickelten USM-Haller-Stahlbausys­tem ohne tragende Wände, das einfaches Umbauen ermöglicht. Den Wunsch der SBB nach Unterkünften, die sich für Gleisarbeiter wie für Direktoren eignen, ist radikal umgesetzt: In den vierstöckigen, runden Pavillons sind alle 192 Zimmer identische Kreissegmente. 2003 wurden sie renoviert und mit Duschen ausgestattet.

Baujahr: 16.-19. Jh. / 1982 / 2003

Architektur: Neubauten: Fritz Haller, Alfons Barth, Hans Zaugg (Solothurn), Renovation Wohnpavillons: Bauart Architekten (Bern)
Adresse
3000 Bern
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit