navigation
Baukultur entdecken

Hôtel de Ville und Place Frédy Girardet

Für sein «Hôtel de Ville» auf dem Dorfplatz ist Crissier weit herum bekannt. Das zweigeschossige Gebäude mit Mansarddach wurde 1926 für die damalige Gemeindeverwaltung erbaut. Die neoklassizistische Fassade ist geprägt von einem zentralen Sprenggiebel mit einem Ochsenauge. Das Hôtel de Ville verdankt seine Ausstrahlung dem Restaurant, das es seit den 60er-Jahren beherbergt. Ehemals vom berühmten Koch Frédy Girardet geführt, wurde es von einem neuen Pächter mit grossem Namen übernommen, von Philippe Rochat, dessen kulinarische Kreationen zahlreiche Gäste anziehen.

Baujahr: 1926
Adresse
Rue dYverdon 1, Crissier, 1020 Renens
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit