navigation
Baukultur entdecken

Wohnhaus

Das wachsende nationale Selbstbewusstsein führte 1883 zur ersten Landesausstellung in Zürich. Baulich war an diesem Anlass ein äusserst fantasievoller, bisweilen skurriler Chaletstil zu beobachten, der auf das traditionelle Westschweizer Holzhaus zurckgeht. Mit dem Aufkommen des Tourismus in den Alpen gelang­te diese Ausdrucksform in ganz Europa zu grosser Popularität. Der Ausbau des Schienennetzes begünstigte den Grossexport von Chalet-Bauteilen. Aufgrund seiner baulichen Eigenschaften eignete sich das Chalet ideal für die halbindustrielle Vorfertigung und den Versand in Einzelteilen. Auch wenn sich die Baugeschichte des Gebäudes an der Wilerstrasse 6 heute nicht mehr präzise nachvollziehen lässt, ist das mit Laubsägearbeiten reich verzierte Wohnhaus und ehemalige Fotoatelier in diesem Kontext ein wertvoller Zeuge jener Zeit.

Baujahr: 1887
Adresse
Wilerstrasse 6, 8570 Weinfelden
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit