navigation
Baukultur entdecken

Kiosk

Auch unauffällige Architektur kann für das Ortsbild wertvoll sein. Dieser kleine, schindelverrandete Ständerbau diente seinem Besitzer während Jahrzehnten als Geschäftssitz und Wohnung. Der bescheidene Wohnraum war im massiven Bruchsteinsockel untergebracht, der obere Teil auf Strassenniveau wurde von Beginn weg als Kiosk genutzt. An der symmetrisch gestalteten Ladenfront findet sich zwischen den durch Rollläden geschützten Schaufenstern noch eine original erhaltene Eingangstür mit Fenstereinsatz. Der nahezu unveränderte Zeuge aus den Anfängen der touris-tischen Entwicklung dient zurzeit als Werkzeuglager und lässt seine ursprüngliche Funktion nur noch erahnen.

Baujahr: um 1910
Adresse
3825 Mürren
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit