navigation
Baukultur entdecken

Freibad

Mit Fug und Recht kann das Grenchner Schwimmbad im Brühl als eines der schönsten Freibäder der Schweiz bezeichnet werden. Dies einerseits dank der grosszügigen Grünanlage mit altem Baumbestand und den geschickt integrierten Bassins, andererseits dank der leicht und modern wirkenden Architektur, die so typisch für die 50er-Jahre ist. Das Schwimmbad ist ein Werk des renommierten Bäderspezialisten Beda Hefti. Drei wichtige Elemente prägen die Anlage: Das elegante L-förmige Eingangs- und Garderobengebäude, das Schwimmbassin mit Tribüne und markantem Betonsprungturm sowie das Gartenrestaurant mit dem davor platzierten hufeisenförmigen Nichtschwimmerbecken.
Das Schwimmbad wurde ab 1999 bis heute schrittweise saniert. Es ist ein herausragendes Beispiel für den sorgfältigen Umgang der Wakkerpreisgemeinde mit Bauten der 50er-Jahre. Die Anlage strahlt noch immer den Charme ihrer Zeit aus, genügt aber auch den heutigen Ansprüchen an ein Freibad.

Baujahr: 1956

Architektur: Beda Hefti, Freiburg
Adresse
Neumattstrasse 30, 2540 Grenchen
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit