navigation
Verkehrsmittel

La flotte des bateaux à vapeur du lac Léman

Die beeindruckende Raddampferflotte auf dem Genfersee zählt neun Schiffe; das ist ein ungeschlagener Weltrekord auf einem See. Vier davon werden heute allerdings diesel-elektrisch angetrieben, sind also keine Dampfer mehr. Und wieder drei davon sind ausrangiert, weil sie dringend restauriert werden müssten. Dabei wird schon viel unternommen. Das Dampfschiff (DS) Montreux, dem eine neue Dampfmaschine verpasst wurde, steht als ein Paradebeispiel dafür, dass der Dampfantrieb nicht einfach alt und teuer ist und dass die Genferseedampferflotte lebt. Nach einigen gelungenen Renovationen an verschiedenen Schiffen, ist zwischen Oktober 2007 und April 2009 das Flaggschiff DS La Suisse von 1910 in der Kur. Solche Unternehmungen müssen grösstenteils mit Spenden bezahlt werden, so wie das bei vielen Verkehrsmitteln in dieser Publikation der Fall ist. La Suisse ist mit 78 Metern Länge gleich gross, wie das DS Simplon. Dieses hat mit 1600 Passagieren aber das grössere Fassungsvermögen und ist deshalb der grösste Dampfer der Schweiz.

Baujahr: 1904, 1910, 1914, 1920, 1927
Adresse
Genève, Lausanne, Villeneuve, 1200 Genève, Lausanne, Villeneuve
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit