navigation
Bauten der 50er Jahre

Domus Haus

Das auf einer kleinen Altstadtparzelle stehende Gebäude verdankt seinen Namen dem Einrichtungshaus «Domus», für welches es ursprünglich erbaut wurde. Es beherbergte zwischen 1984 und 2004 das Architekturmuseum Basel.

Die vorgehängte Fassade des scharf geschnittenen, kubischen Baukörpers ist gekonnt gegliedert. Mit der unterschiedlichen Transparenz der Gläser und dem Wechsel zwischen den hellen Fassadenbändern und dem schwarzen Metall der Fensterrahmen wirkt das Domus Haus zurückhaltend und zeitlos edel. Mit Fug und Recht kann es als besonders herausragendes Beispiel der Schweizer Nachkriegsmoderne bezeichnet werden.

Baujahr: 1958, 1984-85 Umbau

Architektur: Max Rasser und Tibère Vadi, Basel, Diener & Diener (Umbau)
Adresse
Pfluggässlein 3, 4001 Basel
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit