navigation
Baukultur entdecken

Talpihof

Das denkmalgeschützte Industrieensemble am Stadtbach im Talpi nimmt seinen Ausgang von einem repräsentativen spätbarocken Wohnhaus unter Mansardwalmdach, wohl von Anbeginn mit der hier 1834 Konkurs gegangenen Gerberei verbunden. Der 1816 vom badischen Müllheim zugezogenen Käufer Johannes Breitenstein erweiterte die Anlage um drei biedermeierliche, in einer gestaffelten Reihe um Barockbau und Hof gruppierte Fabrikbauten von schlichter Einheitlichkeit zu einer industriellen Färberei. 1864 hinterliess er seinem unmündigen Sohn als einer von einem Dutzend Millionären im Aargau stolze 1,7 Millionen Franken! Die Gründe für die Zwangsliquidation 1884 wurden nie erhellt. Seit 1981 werden die Bauten für Kleingewerbe und Dienstleistung genutzt.

Baujahr: 1760/70, nach 1834 und 18801920
Adresse
Mühlethalstrasse 2226, 4800 Zofingen
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit