navigation
Baukultur entdecken

Hotel des Salines

Nördlich des Kurzentrums, das eine attraktive Wellness-Welt mit modernen medizinischen Einrichtungen verbindet, reiht sich längs des Rheins ein Baukomplex, der die vergangene Herrlichkeit des Kurbetriebes in Rheinfelden Ende des 19. und in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts repräsentiert. Der Westtrakt bildet den architektonischen Höhepunkt der Anlage. Der dreigeschossige Baukörper ist in romantischen Formen der Neugotik und des Historismus gehalten. Die Hotelbaute am Rande des Stadtparks und der Rheinpromenade prägt die Ansicht der Stadt von Norden her markant, wie ein kleiner Abstecher über die Rheinbrücke und rechts entlang dem Privatsträsschen zu der von der Stadt Rheinfelden Baden für die Grün 2007 errichteten kleinen Aussichtsplattform eindrücklich zeigt.
Zurzeit stehen grosse Investitionen in den Bade- und Hotelbetrieb bevor, in deren Rahmen der Kernbau und der Westtrakt des ehemaligen Grand Hôtel des Salines saniert und wieder in die Gesamtanlage integriert werden sollen.

Baujahr: 1882 Kernbau; 1895/96 Westtrakt

Architektur: Curjel & Moser, Karlsruhe (Westtrakt)
Adresse
Roberstenstrasse 31, 4310 Rheinfelden
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit