navigation
Baukultur entdecken

Malley, eine städtische Brache im Umbruch

Die Gründung des Theaters Kléber-Méleau (6b) Ende der 70er-Jahre in
einer Werkstatt der ehemaligen Gasfabrik kündigte bereits die fortschreitende Umnutzung der grossen Industriebrache im Sektor Malley an. Auf der andern Seite der Avenue du Chablais, unweit des berühmten Café des bouchers (6d) Lieblingstreffpunkt der Bewohner, Arbeiter, Studenten und der Ladenbesitzer der Nachbarquartiere liess sich 2003 die Manufacture (Theaterschule) (6c) in einer ehemaligen Edelsteinschleiferei nieder. Die Haute école de théâtre de Suisse romande (HETSR) besitzt dort ihre eigene Bühne, auf der sich zweimal im Jahr die Schauspielstudenten produzieren. Dieser im Wandel begriffene Sektor ist eine der wichtigen Baustellen des ganzen Projekts im Westen von Lausanne: Wohnungen, Dienstleistungen, Verkehrsbetriebe, öffentliche Räume, Verkaufsflächen, neue Orte für Kunst und Kultur, werden sich schon bald zu diesen Vorläufern des städtischen Wandels gesellen.
Adresse
à la rencontre des trois communes, Lausanne, Prilly et Renens, 1020 Renens
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit