navigation
Baukultur entdecken

Ecole Cantonale dArt de Lausanne (ECAL)

Fünfzig Jahre war sie in Betrieb, dann wurde die Iril-Fabrik 2002 geschlossen. Sie verfügte im Herzen von Renens über grosse Lokalitäten. Mit deren Umbau kam die Ecole Cantonale dArt de Lausanne (ECAL) zu einer Unterrichts-Infrastruktur, die dieser Institution von internationalem Ruf auch entspricht. Die Geschosse mit den Ateliers befinden sich in den alten Fabrikationshallen. Sie sind auf ein grosses Atrium ausgerichtet und öffnen sich auf einen einladenden Patio, einen Ort der Begegnung. Vor der neuen Metallfassade schwebt ein gewellter Schleier aus feinem Lochblech wie eine Reminiszenz an das Material, um das sich in dieser ehemaligen Strumpffabrik alles drehte.

Baujahr: 2007

Architektur: Bernard Tschumi, New York, Paris (zusammen mit Fehlmann Architectes, Morges)
Adresse
Avenue du Temple 5, Renens, 1020 Renens
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit