navigation
Baukultur entdecken

Wohn- und Geschäftshaus «Seepark»

Augenfällig sind die feingliedrigen Betonbänder, die den Wohnungen als Balkone dienen. Der Sockel ist mit seinen flach in das Mauerwerk gesetzten Fenstern eher einem traditionellen Architekturverständnis verpflichtet, die grossflächigen Verglasungen sind ein Bekenntnis zur Moderne.
Das Wohn-und Geschäftshaus «Seepark» ist ein wichtiger Zeuge einer neuen Wohnkultur, die unterschiedliche Nutzer ansprechen will. Der an einer städtebaulichen Nahtstelle, am Übergang von der geschlossenen zur offenen Stadt gelegene, gut eingepasste Bau bezeugt das Interesse Brütschs an Fragen zur Stadtentwicklung von Zug.

Baujahr: 195355

Architektur: Hanns A. Brütsch und Alois Stadler, Zug
Adresse
Gartenstrasse 4, 6300 Zug
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit