navigation
Baukultur entdecken

Villa Kenwin

Ganz in der Nähe der Villa Karma befindet sich eines der herausragenden Beispiele für die avantgardistische Architektur in der Westschweiz, die Villa Kenwin. Die Pläne stammen von den beiden Berliner Architekten Alexander Ferenczy und Hermann Henselmann, Bauherren waren der englische Filmemacher Kenneth Macpherson und die Schriftstellerin Winifred Bryher. Das zwischen 19291931 errichtete Haus weist die schlichten Formen des Funktionalismus auf, betont durch eine gewagte Farbgebung. Bemerkenswert sind die Terrassen im Stil der damals beliebten «Dampferarchitektur», die Bandfenster und die Hervorhebung der tragenden Elemente durch die rote Färbung. Im Innern dominiert der Salon mit Galerie, der den Besitzern auch als Kinosaal diente. Hier zeigten sie sicher auch ihren 1930 am Genfersee gedrehten Film Borderline. In den 1990er-Jahren liess der Eigentümer, ein Architekt, die Villa nach Ratschlägen Henselmanns (gest. 1995) restaurieren.

Baujahr: 1929-31

Architektur: Alexander Ferenczy, Hermann Henselmann, Berlin
Adresse
Chemin du Vallon 19, 1820 Montreux
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit