navigation
Bauten der 50er Jahre

Verwaltungsgebäude und Forschungslabor der Eternit AG

Die Firma Eternit expandierte in den 50er-Jahren stark. In Niederurnen entstanden neue Produktionshallen, ein Verwaltungsgebäude und ein Forschungslabor, in Payerne eine Zweigstelle. Nach Plänen der renommierten Architekten Haefeli, Moser und Steiger erbaut, stellte das Verwaltungsgebäude eine erste Etappe dar. Jedes Geschoss kragt über das darunter liegende heraus, die Brüstungen sind ganz im Sinne der perfekten Reklame für die Firma mit Eternitplatten verkleidet. Über dem Vordach des Haupteingangs prangt das Eternit-Logo. Der Bürotrakt wurde später westlich über die Strasse hinweg verlängert.

Das Forschungslabor ist ein weiterer Blickfang auf dem Firmengelände. Die Aufgabe für Thomas Schmid bestand darin, neben dem Entwurf für ein neues Labor gleich noch ein neues Eternit-Fassadensystem zu entwickeln. Zudem sollte der Bau in jede Richtung erweitert werden können. Die vier quadratischen, ineinander verzahnten Baukörper mit den markanten Pultdächern erfüllten all diese Bedingungen, eine Erweiterung blieb aber bis heute aus.

Baujahr: 195455/196364 Verwaltungsgebäude, 195960 Forschungslabor

Architektur: Max Ernst Haefeli, Werner Max Moser, Rudolf Steiger, Zürich (Verwaltungsgebäude), Thomas Schmid, Zürich (Forschungslabor)
Adresse
Eternitstrasse, 8867 Niederurnen
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit