navigation
Baukultur entdecken

Wohnüberbauung Grossmatt

Die Wohnüberbauung Grossmatt steht auf einem 7'500m2 grossen Areal unweit des Bahnhofs. Das Projekt entstand aus einem Studienauftrag mit vier Architekturbüros. Nördlich des verlängerten Grossmattwegs wurden ein Zweifamilienhaus und zwei Dreifamilienhäuser mit grosszügig gestalteten Grundrissen errichtet. Östlich und westlich, entlang einer rechtwinklig vom Grossmattweg abzweigenden Spielstrasse, sind gegenseitig versetzte Mehrfamilienhäuser aufgereiht. Die parallel angeordneten Baukörper haben jeweils auf der Südseite den privaten Bereich und auf der Nordseite die öffentliche Erschliessung.
Die Spielstrasse und die verschiedenen Wege bilden zusammen mit einem neuen Platz und den Grünflächen einen gut nutzbaren öffentlichen Raum, der auch für das angrenzende Quartier eine Bereicherung darstellt. Die Überbauung überzeugt nicht nur durch die unaufgeregte Architektursprache, sondern auch durch die einfache Struktur und die hohen räumlichen Qualitäten, die durch die geschickte Anordnung von Gebäuden, Mauern und Bäumen entstehen.

Baujahr: 1992

Architektur: Lüthi + Schmid, Luzern
Adresse
Grossmattweg 36-74, 6460 Altdorf
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit