navigation
Baukultur entdecken

Schulhaus Loreto

Das als Schulanlage konzipierte Ensemble besteht aus fünf Volumen, wovon vier als Schulzimmertrakte und eines als Spezialtrakt bestimmt wurden. Die leichte Neigung des Terrains wird in das städtebauliche Konzept integriert und die Erschliessung über Treppen und Plätze geführt. Die ausschliesslich mit Beton erstellte Gebäudehülle wird plastisch ausgeformt, so dass eine schwere, mit der Erde verbundene Architektur entsteht. Die als Häuser erlebbaren Einheiten gruppieren sich um Plätze, die als qualitätsvolle Aussenräume den Schulalltag prägen. Vom strengen Funktionalismus der 1950er Jahre wird zu Gunsten einer räumlich architektonischen Gesamtwirkung abgerückt.

Baujahr: 1966-69

Architektur: Walter Schindler, Zürich und Bern
Adresse
Loretostrasse 210, 6300 Zug
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit