navigation
Baukultur entdecken

Zugang

Der Canal dEntreroches hat auf zwei Arten überlebt: einerseits in der Ebene von Orbe, wo er als Sammelkanal zur Entwässerung dient, und andererseits durch seine archäologischen Überreste in den Gemeinden Orny und Eclépens.

Ab Bahnhof Eclépens ist der Canal dEntreroches leicht zu finden: Der Weg geht unter den Eisenbahngeleisen hindurch und den grossen Silos entlang. Nachdem die Strasse eine Linkskurve beschrieben hat, folgt man bei der nächsten Gabelung dem Weg, der nach rechts abbiegt. Von hier aus ist der Kanal zwar noch nicht zu sehen, aber bereits nach wenigen Metern kann man ihn erahnen. Die auffallend gros­se pflanzliche Vielfalt lässt vermuten, dass angeschwemmtes Wasser hier fruchtbare schlammige Ablagerungen hinterlassen hat. Etwas weiter vorn zeichnet sich das Profil des Kanals deutlich ab, aber man braucht noch ein wenig Geduld, bis man die ers­ten Mauerstücke auch wirklich sehen kann.

Besteigt man den Hügel des Mormont (Bild rechts), so erkennt man im torfhaltigen Boden der Orbe-Ebene auf der linken Seite des Sammelkanals die Spuren des früheren Kanalverlaufs.
Adresse
1312 Eclépens
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit