navigation
Baukultur entdecken

AMP Einstellhalle 6

Die doppelstöckige Einstellhalle ist das älteste und architekturgeschichtlich bedeutendste Gebäude im AMP Rothenburg. Unter dem schwach geneigten Satteldach, das im Vergleich mit der Dachlandschaft der Hallen 3 und 5 traditionell anmutet, verbirgt sich eine interessante Tragkonstruktion mit zwei in Firstrichtung verlaufenden, je rund 150 m langen Eisenbeton-Fachwerkträgern. Das von Ingenieur R. Dick entworfene Längsfachwerk ermöglicht die stützenfreie Bauweise der 4 Hallen im Oberbau. Zusammen mit Ingenieur Pfeiffer gehörte Dick zu den führenden Betoningenieuren jener Zeit. Die unverputzten Giebelwände lassen die Konstruktionsart massiver Beton im Unterbau und Betonskelett mit Backsteinausfachung im Oberbau deutlich erkennen.

Baujahr: 1950

Architektur: Rudolf Dick, Luzern
Adresse
Schürstrasse, 6032 Emmen
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit