navigation
Baukultur entdecken

Schweinestall

Schon als junger Architekturstudent konnte Alfred Roth seinen ersten Bau errichten. Für den elterlichen Bauernbetrieb erstellte er 1925 einen Schweinestall. Speziell an diesem Bau war vor allem das originelle Abluftsystem. Der Stall wurde über Schächte, die in dekorativen Kaminattrappen endeten, entlüftet. Bekannt wurde der Stall jedoch vor allem durch eine Episode, die Roth gern zum Besten gab: Im September 1927 erhielt er überraschend Besuch vom bereits damals berühmten Architekten Le Corbusier, der in Begleitung seines Cousin Pierre Jeanneret, Sigfried Giedion und Friedrich Gubler anreiste. Der jun­ge Roth war etwas in Verlegenheit und wusste nicht so recht, was er mit dem Überraschungsbesuch anfangen sollte. Schliesslich kam ihm die Idee, den Besuchern das einzige Bauwerk, das er bisher in Wangen rea-
lisiert hatte, zu zeigen. Ein von Roth gemachter Schnappschuss, auf dem Le Corbusier ein Ferkel hält, zeigt, dass sich die Herren bestens amüsierten. Der Schweinestall wird heute nicht mehr als solcher genutzt.

Baujahr: 1925

Architektur: Alfred Roth
Adresse
In der Gass 19c, 3380 Wangen an der Aare
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit