navigation
Baukultur entdecken

Lagerhaus Roviva

Das Lagerhaus der Firma Roviva steht zwar auf einem alten Kalksteinfundament, war aber der erste Bau Alfred Roths in Wangen, bei dem der junge Architekt seine gestalterischen Fähigkeiten ausspielen konnte. Beeinflusst vom Bauhaus Dessau und von den Bauten Le Corbusiers entwarf er ein kühnes Lagerhaus einer der modernsten Industriebauten, die damals in der Schweiz existierten. Mancher Wangener dürfte bei der Eröffnung 1929 über die kompromisslose Formensprache des Gebäudes verblüfft gewesen sein: Die ­grossflächigen Bandfenster waren nahtlos in die Fassade eingefügt und konnten nach aussen auf­ge­kippt werden, was eine gute Durch­lüftung ermöglich­te. Die Nordfassade schmück­te ein filigraner Balkon, der wie der Ausguck auf einen Ozeandampfer wirkt. Leider ging die klare Formensprache des Baus durch mehre­re Renovationen (Entfernung des Balkons, Ersetzen der Fens­ter, Fassadenverkleidung, Anbringen eines Flugdachs) praktisch verloren.

Baujahr: 1929

Architektur: Alfred Roth
Adresse
Schulhausstrasse 12 West, 3380 Wangen an der Aare
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit