navigation
Volkskunde- und Völkerkundemuseen, Thematische Museen

Musikinstrumentensammlung Willisau

Die Musikinstrumentensammlung Willisau ist in den Räumen einer ehemaligen Druckerei untergebracht. Zwei unterschiedliche Sammlungen sind hier vereint und ergänzen sich hervorragend. Die Sammlung Patt besteht vorwiegend aus nachgebauten Instrumenten des Mittelalters und der Renaissance. Die Sammlung Heinrich Schumacher setzt sich aus originalen Instrumenten (16. bis 20. Jh.) zusammen und war bis 2009 im Richard Wagner Museum in Luzern zu sehen. Die Musikinstrumentensammlung Willisau vermittelt einen Überblick über die europäischen Musikinstrumente mit Schwerpunkt Schweiz. Die Vermittlung erfolgt zu einem grossen Teil in Führungen. Ganz besonders zeichnet sich das Museum dadurch aus, dass über 100 Instrumente selbst gespielt werden dürfen, was für Kinder besonders attraktiv ist. Mittels Kopfhörer und Touchscreen kann die Sammlung selber erkundet werden. Konzerte, Sonderausstellungen und Kurse ergänzen das Angebot.
Adresse
Am Viehmarkt 1, 6130 Willisau
Öffnungszeiten
Mi, jeden 2. und 4. So im Monat 14-17 Führungen ferner nach Vereinbarung
Anreise
Zug Luzern-Langenthal, von Bahnhof Willisau ca. 12 Minuten zu Fuss, Bus von Sursee Richtung Willisau, Haltestelle Willisau Friedhof, eine Minute zu Fuss Richtung Hergiswil, vor der Festhalle.
Eintritt
Offene Sammlung: Eintritt frei, Kollekte Führungen: bis 10 Pers.: CHF 120.- 11 bis 20 Pers.: CHF 170.- Schulklassen: CHF 50.-
Museumstag
Sonntag, 21. Mai 2017 10.00 bis 17.00 Uhr durchgehend geöffnet
Saiten, gezupft, gerissen, gekratzt und geschrappt *** Flohmarkt
10.00 bis 17.00: Passend zum Thema "Mut zur Verantwortung" veranstaltet die Musikinstrumentensammlung Willisau einen kleinen Flohmarkt. Vieles wird uns zugetragen, was nicht museumswürdig und doch schade zum Wegwerfen ist: Instrumente, Bücher, Zeitschriften und anderes mehr. 14.15: Klangprobe. Das Zupfinstrument Cembalo wird durch Marton Borsanyi, Basel virtuos zum Klingen gebracht. Das Cembalo kann solistisch glänzen oder wundervoll begleiten: In dieser Klangprobe zu perlenden Blockflötenmelodien gespielt von Manfred Harras, Oberwil BL.
Eintritt frei, Türkollekte
Attribute
rollstuhlgängig
starstarstarstarstar
kindergerecht
check
Parkplatz
check
Datenquelle: VMS/ICOM Verband der Museen der Schweiz
powered by anthrazit