navigation
04. Mai 2016
Rapperswil-Jona (SG)

News

An der Volksabstimmung vom 5. Juni 2016 werden zur Ermittlung der Abstimmungsergebnisse erstmals maschinenlesbare Stimmzettel eingesetzt. Die Lösung kommt für Sachabstimmungen auf eidgenössischer, kantonaler und städtischer Ebene sowie bei Majorzwahlen zum Einsatz.
Zur Ermittlung der Abstimmungsergebnisse werden neu maschinenlesbare Stimmzettel eingesetzt. Dabei müssen von den Stimmenden nur noch Markierungen anhand von Kreuzen in den vorgegebenen Kästchen angebracht werden. Diese Markierungen werden durch einen Scanner gelesen und durch eine nachgelagerte Software ausgewertet.

Die Scannerlösung kommt bei folgenden drei Abstimmungsvarianten zum Einsatz:
  • Sachabstimmungen auf eidgenössischer, kantonaler und städtischer Ebene
  • Majorzwahlen
  • Initiative mit Gegenentwurf

In der Stadt St. Gallen ist diese elektronische Auszählung bereits seit einigen Jahren im Einsatz. Die Erfahrungen sind sehr positiv. Für die Stimmberechtigten werden neu alle Vorlagen auf einem Stimmzettel zusammengefasst. Die Stimmberechtigten werden im Hinblick auf die Abstimmung vom 5. Juni 2016 mit einem entsprechenden Informationsblatt in den Abstimmungsunterlagen orientiert. Zurzeit finden Testläufe statt.
powered by anthrazit