navigation
Baukultur entdecken

Ehemalige Generatorenanlage und Walzwerkhalle I-III

Das Generatorenhaus und die Stirnfassade der be­nachbarten Walzwerkhalle I sind das beste Beispiel für die hochwertige Ingenieurbaukunst auf dem zentralen Werkareal der Emmenweid. Der Entwurf stammt vom Ingenieurbüro Hugo Scherrer, das in der Kriegs- und Nachkriegszeit weit gehend für die bauliche Erneuerung und Erweiterung des Werks verantwortlich war. Die kubisch geformten Hochbauten bestechen durch ihre klare Material- und Formensprache. Die sorgfältige Verwendung des Be­tons, eines im Zweiten Weltkrieg raren Baumaterials, folgt den Absichten des Neuen Bauens. Die eng gereihten, hochrechteckigen Fenster und die leicht vorstehenden Dachränder wurden von Vorbildern einer gemässigten Moderne entlehnt, wie sie Otto Rudolf Salvisberg an der ETH Zürich vertrat.

Baujahr: 1943 und 1945

Architektur: Hugo Scherrer, Luzern
Adresse
Emmenweidstrasse, 6032 Emmen
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit