navigation
Gärten und Parks

Schlosspark Andelfingen

An den Dorfkern von Andelfingen angrenzend liegt hoch über der Thur das ehemalige Landvogteischloss mit dem sorgfältig gepflegten Park. Der Weg in den Garten führt vom Schlosshof durch einen engen Durchgang und entlang eines Buchs- und Eibenwäldchens zum zentralen Rondell. Hier sind diverse exotische Pflanzen zu entdecken, von der Gurkenmagnolie und dem Mädchenhaarbaum über den Riesen-Lebensbaum bis zur Bananenstaude, die im Sommer das Rasenoval ziert. Der Weg führt weiter durch einen Laubengang zum 1854 erbauten Gartenpavillon. Von hier öffnet sich der Blick zum Schloss und auf eine sanft abfallende Wiese.
Reizvoll ist das Tobel, welches durch den über Jahrhunderte betriebenen Tuffsteinabbau entstand. Das dichte Wegsystem macht die Steilheit des bewaldeten Geländes erlebbar. Ein rauschender Bach, ein Fels mit einer grottenähnlichen Öffnung und der dunkle Schatten des Waldes lassen hier eine geheimnisvolle Zauberwelt entstehen. Seit 1875 wird der Park durch einen Schlossgärtner betreut.

Baujahr: 1780, 19. Jh., 1989 Parkpflegewerk, 1990-91 Umgestaltung

Architektur: Werner Rüeger (Umgestaltung)
Adresse
Schlossgasse 14, 8450 Andelfingen
Datenquelle: Schweizer Heimatschutz
powered by anthrazit